Haus für Kinder

Seite
Menü

Elternpost

J U L I   2020

Liebe Eltern,

heute erhalten Sie unsere letzte Elternpost in diesem Betreu­ungsjahr. Jetzt heißt es wieder Abschied nehmen von unseren Krippenkindern, Flinken Füchsen, Schulkindern und zum Teil auch von ihren Eltern.

Dankbar blicken wir auf mehrere Jahre Zusammenarbeit und Unterstützung. Die Persönlichkeit der Kinder kennen zu lernen, sie zu begleiten, ihnen Erfahrungen in der ersten festen Gruppengemeinschaft erlebbar zu machen und grundlegende Werte zu vermitteln – das war uns wichtig und hat uns selbst Freude gemacht.

Wir wünschen allen, die unsere Einrichtung verlassen, alles Gute für den nächsten Lebensabschnitt und hoffen, sie bei unseren Festen und bei anderen Anlässen wieder zu treffen.

Rückblickend war in diesem Jahr vieles anders und schwerer. Uns ist bewusst, dass für viele Familien die letzten Monate sehr anstrengend und herausfordernd waren. Auch für unser Personal waren die Maßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie aufreibend. Die Wochen, in den nur die Notbetreuung von uns angeboten werden konnte, mussten dennoch die Dienstzeiten sinnvoll eingebracht werden.

Neben konzeptionellen Arbeiten, Ordnen und Überarbeiten von Dokumenten (Inventarlisten, Gefährdungsbeurteilungen, Stellenbeschreibungen, ...) wurden alle Räume und Spielsachen gründlich gewaschen. Unserer Reinigungspersonal hat die Grundreinigung mit Behandlung der Böden durchgeführt, für die wir sonst Fachfirmen von außen beauftragen müssen. Dies soll hier lobend und dankend erwähnt werden.

Außerdem mussten die Überstunden und der Resturlaub genommen werden. Alle Mitarbeiterinnen haben die Hälfte ihres Jahresurlaubs bis Mitte Mai genommen, damit wir zusätzlich 16 Tage (Fronleichnam, August und im Januar nach Weihnachten) unsere Einrichtungen für die Kinder öffnen können. Wir bitten die Eltern dies unseren Mitarbeiterinnen anzuerkennen, denn auch sie hätten vorzugsweise ihren Urlaub dann genommen, wenn Besuche, Reisen und gesellschaftliche Aktivitäten wie jetzt wieder im August möglich sind.

Gerade in solchen Zeiten ist Verständnis für kleine Fehler angebracht, denn es ist kaum vorzustellen mit welchen bürokratischen Anweisungen (fast täglich kamen neue Anweisungen und Newsletter) wir uns auseinandersetzen mussten und immer noch müssen. Wir haben auch erfahren, dass es nicht möglich ist, alle Betroffene gleich zu behandeln - selbst wenn man es gerne möchte. So ist gegenseitige Solidarität gefragt und die zusätzlichen 16 Betreuungstage sind als Beitrag unseres Personals hierzu zu verstehen.

Unser Personal
Wir verabschieden Irene Zehnder, die ab August in ihrem wohlverdienten Vorruhestand geht. Irene war nicht nur über Jahre als pädagogische Kraft, anfangs in der Mittagsbetreuung für die Schulkinder und ab 2001 im Kindergarten tätig, sondern sie war zuvor auch im Elternbeirat für unsere Einrichtung engagiert. Hugo, ihr Mann war zuerst als stellvertretender und später acht Jahre als erster Vorsitzender des Josefsverein aktiv. Man kann wirklich sagen, dass sie und ihre Familie sehr prägend für uns waren und sie sich auf vielfältiger Weise verdient gemacht haben. Wir sagen ihr vielen Dank für die jahrelange gute Zusammenarbeit und wünschen ihr alles Gute für den neuen Lebensabschnitt. Sie selbst verabschiedet sich hier in dieser Elternpost von den Eltern.

Alicia Grimm, die bis Ende August bei uns angestellt war, weil sie ab September ihre Lehrerinnenausbildung fortsetzen wird, hat uns leider bereits im Juli verlassen.

Alenya Stiller, Vorpraktikantin im 2. Ausbildungsjahr, arbeitete in der Krippe und wird im September auf die BOS wechseln.

Unsere Praktikantin Sarah Hemm, die ihr erstes praktisches Jahr der Erzieherinnenausbildung in der Leopardengruppe ableistete, wechselt in die Krippe nach Bütthard.

Shiba, die Berufsschulpraktikantin, die dienstags ihren Praktikumstag bei den Giraffen ableistete, hat erfolgreich ihre Kinderpflegeausbildung abgeschlossen

Wir verabschieden fünf Kolleginnen und werden im kommenden Betreuungsjahr auch wieder neue Mitarbeiterinnen begrüßen.

Katharina Häußlein kehrt aus der Erziehungszeit zurück und wird ab August in Teilzeit in der Krippe wieder anfangen.

Karin Neser erwarten wir ab Februar wieder zurück aus der Erziehungszeit.

Wir freuen uns, dass wir unsere bewährten Kräfte wieder willkommen heißen dürfen und sie unser Team verstärken.

Zwei Berufspraktikantinnen machen das letzte (vierte bzw. fünfte) Jahr ihrer Ausbildung in unseren Einrichtungen: Violetta Merci in der Krippe und Anne Zöller im Kindergarten.

Bei den Leoparden wird Daniela Michell als Vorpraktikantin arbeiten.

Unsere neuen Mitarbeiterinnen werden sich im September selbst in der Elternpost, mit einem Steckbrief an der Gruppentüre und auch persönlich bei den Eltern vorstellen.

Anna Reuter, die Opti-Prax-Praktikantin, wird das dritte und letzte Jahr der Erzieherinnenausbildung dann bei uns am Vormittag in der Krippe und am Nachmittag bei den Schulkindern abschließen.

Bei der Einteilung in Gruppen und dem entsprechenden Personal müssen wir zweigleisig fahren. Entscheidend ist, ob im kommenden Betreuungsjahr noch weiterhin die strenge Gruppentrennung vorgegeben ist. Dann würden wir die Gruppen nach den gebuchten Zeiten einteilen und es könnte zu neuen Gruppenzusammensetzungen führen.

Mit folgenden Personal arbeiten wir dann im neuen Betreuungsjahr:

 

In der Krippe:
In der Krippe arbeiten Diana Hemm, Ina Fry, Lena Schreiber und Katharina Walch (ab Feb. Karin Neser) als Erzieherinnen.

Als Zweitkräfte sind Leonie Müller, Katharina Walch, Anna Reuter und Katharina Häußlein beschäftigt.

 

Im Kindergarten:
In der Leopardengruppe arbeiten Edith Hofmann (sie wechselt von der Krippe zurück in den Kindergarten), Birgit Fella und Daniela Michell.

In der Giraffengruppe betreuen Annette Lörner, Annette Düll und Anne Zöller die Kinder.

Joseph Nagl wird wieder drei Vormittage im Kindergarten mitarbeiten.

 

Bei den Schulkindern:
Joseph Nagl, Irina Leikam und Anna Reuter sind bei den Wölfen (Anne Zöller wird am Montag, Dienstag und jeden zweiten Mittwoch während der Hausaufgabenzeit aushelfen), ab Feb. planen wir Karin auch für zwei Nachmittage bei den Schulkindern ein.

Bei den Bären arbeiten Lena Schreiber, Leonie Müller und Katharina Walch.

 

In Kürze:
Verabschiedung von Irene Zehnder, Alenya Stiller, Sarah Hemm

neue Mitarbeiterinnen im Betreuungsjahr 2020/21:
Anne Zöller, Voiletta Merci, Daniela Michell

zurück aus der Elternzeit:
Katharina Häußlein, ab Feb. Karin Neser

Wechsel der Einrichtungen:
Edith Hofmann von der Krippe wechselt in den Kindergarten
Anna Reuter wechselt vom Kiga zu den Schulkids und zur Krippe


Bitte nicht vergessen!
Die ausgefüllten Abschnitte für das warme Mittagessen ab September (auch wenn Sie kein Mittagessen buchen) und den Elterneinsatz im September in der Einrichtung abzugeben.

Rückgabetermine:
Warmes Mittagessen ab September: 31.07.
Elterneinsatz am 5. September: 24.08.

 

Arbeitseinsatz im September
Das Team und vor allem die Vorstandschaft bedanken sich auf diesem Weg nochmals bei allen Eltern, die sich mit ihrer aktiven Mitarbeit für unsere Einrichtungen einsetzen. Vieles wäre nicht möglich, ohne so aktive und hilfsbe­reite Eltern und Großeltern! Auch die ehrenamtliche Ar­beit des Vorstandes wäre ohne die Mithilfe der Eltern kaum zu bewältigen.

Auf Ihre Mithilfe am 05.09. freuen wir uns!

 

Letzter Öffnungstag und Öffnungszeiten:
Nur die Woche vom 10.08. bis 14.08. sind der Kindergarten und die Krippe geschlossen. Die Schulkindbetreuung ist ab dem 27.07. bis zum 14.08. geschlossen. Der letzte Tag ist bei den Schulkindern der 24.07. und bei den Kindergarten-/Krippenkindern der 07.08..

 

Am letzten Tag vor der Schließwoche sind die Einrichtungen bis 15.00 Uhr geöffnet.

 

Die Öffnungszeiten sind an den zusätzlichen Tagen in der Krippe und im Kindergarten:
von 7.00 bis 15.00 Uhr
am 03.08. bis 07.08. und vom 16.08. bis einschließlich 24.08.


Ab dem 25.08. sind unsere Einrichtungen, auch die Krippe, wieder zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Dies ist mit Vorbehalt! Auch wir müssen die momentane Lage der Infektionsrate berücksichtigen. Sind zu diesem Zeitpunkt noch die Durchmischung der Gruppen nicht möglich, dann können z. B. die Schulkinder nicht ab 15.00 Uhr im Kindergarten mitbetreut werden. Auch die Spätdienste bis 17.00 Uhr sind dann nicht grundsätzlich möglich.

Die Schulkindbetreuung in den Schulferien:
beginnt immer um 8.00 endet um 15.00 Uhr

 

Einladung zur Mitgliederversammlung

Der Josefsverein Gaukönigshofen lädt zur
Mitgliederversammlung mit Neuwahl der Vorstandschaft

am Donnerstag, den 10. September um 19.30 Uhr

 ins Haus der Jugend ein.

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung und Feststellung der fristgerechten Einladung
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Rückblick und aktuelle Informationen des Vorstands
  4. Bericht der Kassiererin
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Neuwahl der Vorstandschaft
  8. Sonstiges, Wünsche und Anregungen

anschließend Elternbeiratswahl

 

Erstattung der Elternbeiträge
Elternbeiträge wurden vom Staat Bayern in den Monaten April, Mai und Juni erstattet, wenn die Betreuung nicht in Anspruch genommen wurde. Ab Juli fallen selbstverständlich wieder die Betreuungskosten an, auch wenn Eltern die Betreuung nicht nutzen. Wenn die Betreuung nicht in Anspruch genommen wird, dann ist dies die persönliche Entscheidung der Eltern. Besuchsrecht haben seit Juli wieder alle Kinder in allen Einrichtungen!

 

Es gibt keine generelle Rückerstattung der Elternbeiträge für die Notbetreuung.

Eltern, die die Notbetreuung in Anspruch genommen haben und durch Corona Einkommenseinbußen hatten, können einen Antrag auf Erstattung der Kinderbetreuungskosten (Betrag abzgl. des Krippengeldes) für die Monate der Notbetreuung stellen.

Dieser Antrag ist formlos und schriftlich mit Begründung bei der Vorstandschaft bis Ende August zu stellen. Einkommensnachweise müssen nicht beigelegt werden.

 

Kranke Kinder
Träger, Leitung, Personal und der Elternbeirat wissen von der Problematik, in welchen Dilemma sich Eltern mit erkälteten Kindern befinden. Wir sind im Gespräch und werden uns am 29.07. treffen. Das Ergebnis wird wieder auf der App veröffentlicht.

 

Patenliste für unsere Schildkröte Dodog
Wir brauchen noch Paten im August und September!
Bitte in die Liste eintragen, im Kiga oder per KiKom App, wer sich an einem Wochenende um Dodog kümmern möchte.

 

Wechselwäsche im Kindergarten
Im Kindergarten haben wir keine einzige Mädchenunterhose mehr. Wir bitten die Eltern, die Wechselkleidung gewaschen wieder in den Kindergarten zurück zu bringen

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seite
Menü
Powered & Template by CMSimple mod. by Majon | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Haftung | Login