Haus für Kinder

Seite
Menü

Flashmob

Alle wollen leben, hier auf dieser Erde!

Auch der Kindergarten Gaukönigshofen sieht seine Verantwortung, sich aktiv für mehr Klimaschutz einzusetzen. So haben die Kinder erst einmal die Vielfalt unserer Erde in den Pflanzen, Tieren und Menschen entdeckt. Doch bereits Kindergartenkinder wissen, dass das gute Leben und Überleben für bestimmte Pflanzen, Tiere und Völker gefährdet ist.

Zum Weltklima-Tag am 20.09.19 haben sie deshalb zum Flashmob eingeladen. Beteiligt haben sich neben den Kindergartenkindern, die Krippenkinder, die Grundschulkinder und interessierte Eltern und Gemeindemitglieder.

Zuvor malten und schrieben die Kinder mit Straßenmalkreide auf die Straße zwischen Grundschule und Krippe ihre Gedanken und Ideen, wie man das Klima schützen kann:

Keine Plastiktüten, sondern Stofftaschen!

Sonnenenergie nutzen

Blumen und Pflanzen für Insekten anpflanzen

Die Tiere schützen

Lieber zu Fuß gehen oder das Fahrrad nutzen anstatt mit dem Auto zu fahren

Wasser sparen

Kleider flicken, Kleider möglichst lange anziehen und abgelegte Kleider weiterverschenken

Secondhand-Sachen nutzen – man muss nicht alles neu und selber besitzen

Regionale und saisonale Sachen bevorzugt kaufen

Müll vermeiden und sortieren.

Auf dem Pausehof der Grundschule fand dann die Kundgebung statt. Begonnen wurde mit einem Lied, das beschreibt wie den Tieren und Pflanzen von den Menschen Schaden zugefügt wird und wie man es besser machen könnte. Es wurde nicht nur getanzt, gerappt und gesungen, sondern die Kindergartenkinder erzählten selbst, was sie konkret für den Umweltschutz beitragen können: die Vögel füttern, das Brot in einer Brotzeitbox verpacken, Müll vermeiden und richtig sortieren.

Die Aufgabe ist jedoch so komplex und wichtig, dass alle mit anpacken und ihren Teil hierzu beitragen müssen. Also auch die Kinder! Ja jede Gruppe, jeder Verein, jede Gemeinde und Stadt, jedes Land ist angefragt, ihren möglichen Beitrag zu leisten.

Der Josefsverein, der Träger des Kindergartens Gaukönigshofen, sowie der Krippe und der Schulkindbetreuung hat am 20.09.19 eine konkrete Aktion gestartet. Auf dem geplanten Hortneubau soll eine Photovoltaikanlage kommen. Mit dieser soll zum großen Teil der eigene Stromverbrauch des Hortes und auch von der benachbarten Krippe selbst erzeugt werden. Damit dieses nachhaltige Projekt im Bewusstsein vieler kommt, sind Eltern und Vereinsmitglieder eingeladen, sich an der Photovoltaikanlage finanziell zu beteiligen. Mit mindestens 200 € kann man sich beteiligen. Diese werden dann innerhalb von 10 Jahren mit je 20 € zurückgezahlt. Eine kleine Prämie kann dann beim jährlichen Fest der drei Einrichtungen in Form eines Gutscheines eingelöst werden.

Mit einem Visualisierungskonzept „Visikid“ veranschaulicht eine Kugelbahn mit Kugeln die gewonnen Sonnenenergie und mit entsprechend aufleuchtenden Glühbirnen wird der erzeugte Strom visualisiert.

Dass man doch nichts unternehmen kann! Die Kinder sind doch noch zu klein für solche schweren Themen, … !  Die Geschichte vom Kolibri zeigt uns, dass alle aufgefordert sind, ihren Teil beizutragen!!!

 
Helfen Sie uns beim Klimaschutz und unterstützen uns bei unserem Hort-Neubau. Interessierte können sich an unserer Photovoltaik-Anlage beteiligen >>Download<<
 
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seite
Menü
Powered & Template by CMSimple mod. by Majon | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Haftung | Login